< Zurück zu allen Blogposts
IP Management

IP-Strategie 101

Mit der richtigen IP-Strategie schützen Sie Ihre Produkte und Einnahmen.

Es gibt Hunderte von Büchern zum Thema IP-Strategien. Aber was genau müssen Sie darüber wirklich verstehen? Ganz klar! Sie möchten ein IP-Portfolio, das Ihre bestehenden und zukünftigen Gewinne kosteneffektiv schützt.

Handlungsspielraum

Um Gewinne zu erzielen, müssen Sie wissen, ob Sie die Freiheit haben zu handeln. Dies herauszufinden ist wahrscheinlich der mühsamste Teil des IP-Managements. Dennoch sollte er auf keinen Fall übersprungen werden. Sie müssen wissen, welche Patente es schon gibt. Stellen Sie sich vor, Sie haben ein neues Produkt entwickelt. Sie haben viel Aufwand investiert. Aber dann können Sie ihr Produkt nicht auf die gewünschten Märkte bringen, weil Ihnen die Handlungsfreiheit fehlt. Wäre das nicht verheerend für Ihr Geschäft? In einigen Branchen haben Sie vielleicht Glück. In anderen wäre es ungefähr so, wie mit geschlossenen Augen durch ein Minenfeld zu gehen.

Dem Geld folgen

IP, insbesondere Patente, schützen in der Regel Produkte und deren Einnahmen. Letztendlich möchten Sie Patente für die Märkte, in denen Sie die meisten Einnahmen erzielen. Das IP-Management sollte daher eine Verbindung zwischen Gewinnen und Patenten herstellen. Sind Ihre Lieblinge in den relevanten Märkten gut genug geschützt? Ziel erreicht.

Neben dem Schutz von Produkten kann IP Wettbewerber blockieren. Oder durch Lizenzierung als Einnahmequelle dienen. Außerdem kann IP mitunter erforderlich sein, um Subventionen und Steuervergünstigungen zu erhalten. Diese "Off-Label-Nutzung" von Patenten ist oft am schwierigsten zu dokumentieren. Ein System sollte implementiert werden, in dem die Gründe für Patente nachgeführt werden. Ein Patent, das brauchbare Alternativen zu Ihren Produkten blockiert, wird nicht unbemerkt bleiben.

Pruning und Kostenkontrolle

Patente, die nicht (positiv) zum Ergebnis beitragen, sollten aus Ihrem Portfolio gestrichen werden. Eine gewisse Vorlaufzeit ist möglicherweise erforderlich, damit Produkte sich etablieren können. Fünf Jahre nach dem Produktstart ist die Situation jedoch in der Regel klar. Wer mehr Zeit benötigt, muss die Gründe rechtfertigen.

Fazit

Die Zwecke eines jeden Patents müssen für Ihr Unternehmen klar sein. Warum? Sie werden viel Geld kosten (Faustregel: 15.000 Euro pro Land für die ersten zehn Jahre). Aber wenn IP-Management richtig gemacht wird, halten diese Investitionen Konkurrenten fern und die Einnahmen rollen weiter ins Haus.

< Zurück zu allen Blogposts